Der Behördenspiegel berichtet in seiner Septemberausgabe über eine angebliche Strategie der Hells Angels, wonach in aggressiver Weise gegen Polizeibeamte vorzugehen ist. Dem Hells Angels MC Stuttgart ist eine solche Strategie nicht bekannt.

Bekannt ist das aus dem Jahr 2010 stammende polizeiliche „Strategiepapier Rockerkriminalität“ das begleitet von einer „proaktiven Medienarbeit“ zur Erzeugung „hohen Ermittlungs- und Fahndungsdrucks“ „ offensives und konsequentes Auftreten“ und „niedrigschwelliges Eingreifen“ der Polizei gegen Mitglieder von Motorradclubs vorsieht. Polizeiliche Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit sollen dabei grundsätzlich durch „besonders geschulte und fachkundige Kräfte“ wahrgenommen werden.

Der Hells Angels MC Stuttgart hat aus gegebenem Anlaß mit anwaltlichen Schreiben vom 18.09.2014 bei Europol, dem Bundeskriminalamt und dem Behördenspiegel nachgefragt und um Auskunft über das Zustandekommen der Pressemeldung gebeten.

Wir halten Sie über den Vorgang weiter unterrichtet.

Info Link