Vor dem Landgericht ist am Freitagmorgen ein Verfahren gegen fünf Männer geplatzt, die sich wegen Anstiftung zur versuchten räuberischen Erpressung verantworten mussten. Nur drei der Angeklagten waren zu der Verhandlung erschienen. (….) Unter den Angeklagten befindet sich auch der ehemalige Chef des in Bremen verbotenen Motorradclubs Mongols, Ibrahim M., der derzeit noch wegen einer anderen Verurteilung im Gefängnis sitzt.

Quelle: Verfahren gegen mutmaßliche Erpresser geplatzt