Die 16-jährige Duck rackert sich ab, um so etwas wie Normalität herzustellen. Ihre Mutter verunglückte auf einem Motorrad des Typs Ducati Monster, als das Mädchen drei war. Ihr Rocker-Vater hatte sich um die Restaurierung der Maschine gekümmert, bis er an Multipler Sklerose erkrankte. Seitdem steht das Ding wie eine Erinnerung an schönere Zeiten im begehbaren Schrank. Der ehemalige Hells-Angels-Biker ist erblindet und kifft noch mehr als früher, damit die Hände ruhig bleiben. Vater und Tochter waten durch Essensreste, Bier- und Urin-Lacken. Über den beiden zieht eine “Fee der Katastrophe” die Strippen. Es liegt an Duck, dass nicht alles vergammelt.

Quelle: Lasst uns über das Elend einer 16-Jährigen plaudern