In dem Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht geht es seit zwei Monaten um eine Eskalation zwischen zwei Ludwigsburger Rockerclubs. Es geht darum zu erfahren, wer einen Schuss in die Shisha-Bar in der Bahnhofstraße in Asperg abgefeuert und die Scheibe der Eingangstüre dabei zertrümmert hat. Den Vorfall rechnet die Staatsanwaltschaft den seit Jahren andauernden Auseinandersetzungen des nationaltürkischen Rockerclubs Osmanen Germania BC und des kurdischen Netzwerks Bahoz zu. Die verfeindeten Gruppen lieferten sich im Kreisgebiet erbitterte und teils blutige Handgreiflichkeiten

Quelle: Gericht: Projektil ist nicht auffindbar