Eine Gruppe namens „Guerilla Nation Vainakh“, die vorwiegend aus Tschetschenen besteht, gründete sich. Die neue Rocker-Gruppierung besteht nach Angaben der Senatsinnenverwaltung noch immer aus mehr als 20 Männern. Hinzu kommen bis zu 100 Männer aus dem Umfeld der „Guerilla Nation Vainakh“. 2017 schoss ein Tschetschenen-Kommando 16 Mal auf ein Café in Wedding, das von Albanern geführt wird.

Quelle: Kampferprobte Banden: Die Blutspur der Tschetschenen-Mafia | Berliner-Kurier.de