Äxte, Schlagstöcke, tödliche Schüsse auf eine Frau – Aus dem Soldiner Kiez dringen immer mal wieder beunruhigende Nachrichten. Doch das Viertel verändert sich. (….) Sechs aus Tschetschenien und Kosovo stammende Männer stehen derzeit vor Gericht: Die mutmaßlichen Täter sollen der rockerähnlichen „Guerilla Nation Vaynakh“ angehören und nach einem Drogengeschäft auf den albanischen Wirt wütend gewesen sein – der schoss übrigens zurück. Schon 2016 waren in der Bellermannstraße während der Eröffnung eines Lokals 30 Männer aufeinander losgegangen, einige sollen Rocker gewesen sein.

Quelle: Soldiner Kiez: Zwischen Gangs und Gentrifizierung