Im Fall des getöteten 63-jährigen Rockers in Gelsenkirchen-Rotthausen suchen die Ermittler immer noch nach dem Täter. Bis jetzt gebe es keine neuen Ergebnisse, hat uns die zuständige Staatsanwältin gesagt. Sie hofft, bis Ende des Jahres in dem Fall weiter zu sein. Der 63-jährige Gelsenkirchener war Mitte Oktober auf offener Straße erstochen worden. Vorher soll es einen lauten Streit zwischen dem Opfer und mehreren Männern gegeben haben, die dann in einer schwarzen Limousine weggefahren sein sollen. Weil das Opfer Mitglied des Motorradclubs Freeway Riders war, ermittelt die Polizei auch im Rocker-Milieu. Ob sich Hinweise in eine bestimmte Richtung verdichten, dazu wollte die Staatsanwältin noch nichts sagen.

Quelle: Erstochener Rocker in Gelsenkirchen-Rotthausen: Täter weiter auf der Flucht