In einem fantastischen medizinischen Durchbruch zugunsten der Gesundheit hat die brasilianische Regierung ein Präparat der Medical Marijuana, Inc., aus Hanf-Cannabidiol (CBD) für die Behandlung von Krebspatienten zugelassen. Das Präparat mit dem Namen »Real Scientific Hemp Oil« (RSHO) ist außerdem als verschreibungspflichtiges Medikament bei Epilepsie, Parkinsonkrankheit und chronischen Schmerzen bewilligt worden.

Mit diesem Schritt setzt sich Brasilien, was mitfühlende, sichere und erschwingliche Medikamente anbelangt, mit denen schwere Krankheiten wie Krebs behandelt werden können, weit vor die USA. »Wir zollen der brasilianischen Regierung, die beschloss, dass Hanf-CBD-Öl für ihr Volk zugänglich sein soll, aus mehreren Gründen höchsten Respekt«, sagt Dr. Stuart W. Titus, Geschäftsführer von Medical Marijuana, Inc. »Brasilien ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie eine Staatsregierung auf humanitäre Interessen reagiert und schnell und gewissenhaft Gesetze im Dienste der Gesundheit und des Wohlergehens ihres Volkes – insbesondere der Kinder – einführt.«

Quelle: Medizinischer Durchbruch: Präparat aus Hanf-Cannabidiol (CBD) gegen Krebs bewilligt