Sie werfen ihren früheren Vorgesetzten vor, nach einer Messerstecherei zwischen „Bandidos“ und „Red Devils“ 2010 in einem Schnellrestaurant in Neumünster (sogenanntes Subway-Verfahren) Aussagen eines Informanten aus der Rockerszene zur Entlastung von Verdächtigen nicht in die Akte aufgenommen zu haben, um eben jenen Informanten zu schützen.

Quelle: Kronzeugen bekommen Polizeischutz