Essen (ots) – Nach einer Veranstaltung der Bandidos am Samstag (12. Januar) zieht die Essener Polizei Bilanz. In früheren Jahren hatten die Rocker noch versucht, ihren Machtanspruch zu demonstrieren. Durch die Kontrollmaßnahmen gelang es der Polizei wiederum dies zu verhindern. Die Veranstaltung verlief weitestgehend ohne Störung. Dennoch stellten die Polizisten vom Nachmittag bis zum späten Abend bei den Rockern eine Schusswaffe, einen Schlagstock, einen Schlagring, eine erlaubnisfreie Waffe sowie Reizgas sicher. Hierzu schrieben die Beamten eine Strafanzeige und drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Im Laufe des Einsatzes kontrollierte die Polizei rund 600 Personen und über 80 Fahrzeuge.

Quelle: POL-E: Essen: Polizei zieht Bilanz nach einer Veranstaltung der Bandidos 45143 E-Westviertel: