Bald schon setzte Marcolin schwere Jungs der «Hells Angels» und anderer Motorrad-Gruppen ins beste Licht, «wobei ich, anders als Weinberg, vor allem bewegte Bilder schoss», so der Wülflinger. Für die Auftraggeber fertigte er ganze Fotobücher an – Marcolins Archiv vergrösserte sich zusehends.

Quelle: Der «Hoffotograf» der Rocker und Halbstarken stellt aus