Es war einer der größten Kokaindeals der Hamburger Kriminalgeschichte: Im November vergangenen Jahres stellte die Polizei in einem Laster knapp eine Tonne Kokain sicher. Mutmaßlich bestellt von Martin P., einem hochrangigen Mitglied der „Hells Angels”, der den Stoff in Hamburg und Schleswig-Holstein „verteilen” wollte. Nun wurde Ömer Ö. bei der Einreise nach Hamburg festgenommen – er soll der Drogenkurier der Höllenengel gewesen sein, der die Drogen aus dem Hafen schmuggelte.

Quelle: Nach Riesenfund in Hamburg: Ist Ömer Ö. der Drogenkurier der Hells Angels? | MOPO.de