In den 1960er und 1970er Jahren war Greven ein zentraler Ort für Disco-Liebhaber. Im Jahre 1968 entstand die Disco „Sound 68“ in der Gaststätte Sahle („Friedrichsburg“, Saerbecker Straße), die wechselweise auch im Kolpinghaus stattfand. Ebenfalls zu dieser Zeit befand sich die Diskothek „Niagara“ in der Friedrich-Ebert-Straße. Danach wurde das Haus genutzt von den „Free Eagles“ und seit 2002 ist es das Clubhaus der „Bandidos“. Und zu nennen ist an dieser Straße auch die Diskothek Renger, hernach „Old Forester“ genannt, die mehr zu Schlagern hin orientiert war. Betreiber war Willy Renger, sein Disc-Jockey hieß Hansfried. Und schließlich befand sich auf der Bismarckstraße gegenüber vom K+K-Markt die Diskothek „London Pub“.

Quelle: „Fatty“ beschallte das gesamte Münsterland