Am Montagnachmittag (1. April) hat die Polizei Köln eine “Ausfahrt” von sieben Motorradfahrern (22 bis 36) gestoppt, die überwiegend der Rockergruppierung Hells Angels angehören. Ein 35-Jähriger zeigte einen mutmaßlich gefälschten italienischen Führerschein vor. Bei einem 26-Jährigen stellten die Beamten ein Einhandmesser sicher. Drei überlaute Motorräder führten die Polizisten dem TÜV vor. Die Gutachten bescheinigten für alle drei Fahrzeuge das Erlöschen der Betriebserlaubnisse.

Quelle: POL-K: 190402-3-K Polizei stoppt “Ausfahrt” von Rockergruppierung – Führerschein von 35-Jährigem mutmaßlich gefälscht