Was derzeit vor dem Wuppertaler Landgericht verhandelt wird, hätte auch Einblicke in die Rocker-Szene. Mittlerweile ist klar: Der Angeklagte wird von drei Anwälten verteidigt und will selbst nichts sagen. Er soll bei den Hells Angels mitmischen und die hatte man offenbar auch als Zuschauer erwartet. Um Tumulte im Sitzungssaal zu vermeiden, hatte das Gericht zuvor sitzungspolizeiliche Anordnung verfügt.

Quelle: Heiligenhauser war ein „Loverboy“