Tag der offenen Tür des Hells Angels MC Hof City

Bereits zum neunten Mal laden die Hells Angels Hof City am 16. Juni zu einer großen Familienfeier ein – Attraktionen für Jung und Alt

Auch in diesem Jahr lädt der Hells Angels MC Hof City am 16. Juni zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei dem Event, der ausdrücklich als Familienfeier ausgerichtet wird, stehen die Mitglieder des weltweit größten Motorradclubs Interessierten Rede und Antwort und kann auch das Clubhaus inkl. Member-Raum, der sonst für die Öffentlichkeit geschlossen ist, besichtigt werden. Sie wollen damit zeigen, dass das Wort Rocker zu Unrecht negativ besetzt ist und das Hofer Charter der Hells Angels aus „Menschen wie du und ich“ besetzt ist: aus Familienvätern und Männern, die alle einem Beruf nachgehen oder sogar Unternehmer in den verschiedensten Bereichen sind. „Wir sind nicht kriminell und das wollen wir mit Veranstaltungen wie dieser, zu der jeder Brüder herzlich willkommen ist, zeigen“, so Präsident Ande.

So bereiten dann die Member, Prospects, Hangarounds und Supporter der Hells Angels rund um das Clubhaus Am Kornhausacker 12, 95030
Hof, wieder ein buntes Programm für Jung und Alt vor. Wie schon in den Vorjahren, werden auch 2019 wieder weit mehr als 1.000 Besucher erwartet, darunter nicht nur Biker aus ganz Deutschland, sondern auch viele Bürger, die mit der Bikerszene nichts zu tun haben, aber die
familiäre Atmosphäre der Veranstaltung genießen und die Wahrheit über das Hofer Charter der Hells Angels erfahren wollen.

Hierzu wird es auch diesmal wieder viele Aktionen, Stände und Attraktionen für Jung und Alt, Groß und Klein geben, wie etwa ein Kinderkarussell und viele andere Stände. Sogar der ansonsten nur für Mitglieder vorbehaltene Clubraum kann besichtigt werden. Und natürlich kann man sich auch dieses Jahr wieder mit einem Member, einer Harley und einem hübschen Tattoo-Model kostenlos auf einem Foto verewigen
lassen. Wer ein bleibendes Anhängsel haben möchte, dem wird auch geholfen: Zum absoluten Sonderpreis von nur 80,00 Euro kann man sich ein speziell für diesen Tag entworfenes Tattoo stechen lassen.

Auch die von Präsident Ande geschriebene Autobiografie „1%er – Am Rande der Gesellschaft“ kann an diesem Tag erworben werden. Auf 228 Seiten, untermalt mit über 200 Fotos, berichtet Ande schonungslos offen und ehrlich über den Werdegang seines Clubs, angefangen von der Kinderclique bis zur Mitgliedschaft im größten Motorradclub der Welt. Das Buch schaffte es bei Amazon im Bereich des Fotojournalismus bis auf Platz 1.

Für das leibliche Wohl sorgen erneut Hells Angels Hof City-Vizepräsident Buby und Ehefrau Claudia, die ja auch das in den Angels Place integrierte Bubys Diner betreiben. Dieses genießt in Hof wegen der Qualität der Speisen einen hervorragenden Ruf und wird auch von vielen Nachbarn besucht. Die Preise sowohl für Speisen als auch für Getränke liegen auf einem sehr niedrigen Niveau. Als Special gibt es ab 10.00 Uhr morgens ein Weißwurst-Frühstück mit frischer Brezel und einem halben Bier für nur 5,00 Euro. Für Kaffee und Kuchen ist natürlich auch gesorgt.

Präsident Ande: „An diesen Tag präsentieren wir uns so, wie wir wirklich sind. Eine eingeschworene Bruderschaft, die das Motorradfahren und das gesellige Beieinander liebt. Wir sind aber keinesfalls kriminell und haben strenge Club-Regeln, an die sich jeder Einzelne zu halten hat. So sind etwa Drogen kategorisch untersagt. Polizei, Staat und viele Medien zeichnen von uns ein Bild, das mit der Wirklichkeit absolut nichts zu tun hat. Vielmehr sind wir ganz normale Männer mit Familien und Kindern
und gehen alle einem Beruf nach. Wir hoffen, dass auch diesmal wieder viele normale Bürger, die ansonsten mit Rockern nichts am Hut haben, zu uns kommen und uns danach, wie auch schon die in den Vorjahren, mit anderen Augen sehen.“

Bereits am Samstag, den 15. Juni, startet um 14 Uhr die Blood Red Summer Party des Bruderclubs des Hells Angels MC Hof City, der Blood Red Section. Auch bei diesem Event sind die Schaustellergeschäfte geöffnet und ist jeder herzlich willkommen.