Tipico ist als Veranstalter in der Pflicht für einen sicheren Ablauf zu sorgen. Dazu zählt auch das Beschützen des Markenbotschafters. Vor Ort sahen also 7.000 Personen Oliver Kahn live und neben und hinter ihm die Leute von der Security. Dass es sich dabei um Hells Angels handelte, wussten vermutlich die wenigsten.

Quelle: Warum ließ Tipico Oliver Kahn von Hells Angels bewachen?