Nun kam der Verdacht hinzu, dass der Polizeibeamte ebenfalls Dokumente zur Entlassung eines Häftlings sowie einen Bericht weitergeleitet habe, der das Versagen der Behörden um die „Rocker-Affäre” thematisiert – ein Dokument, in dem Beamte und Zeugen mit vollem Namen genannt werden.

Quelle: Kieler Polizist unter Verdacht: Hat er geheime Informationen weitergegeben? | MOPO.de