Allerdings leide er an einer wahnhaften Störung und sei deswegen am Tattag nicht schuldfähig gewesen. In seinem Wahn, so das Gericht, hätte der 35-Jährige befürchtet, von den Hells Angels verfolgt und bedroht zu werden, und wollte sich deswegen mit der Druckluftpistole verteidigen.

Quelle: Pfeilschützen-Prozess: Landgericht weist Mann in Psychiatrie ein