ROCKER UND BIKER MIT HERZ


Sendet auch Ihr eure Fotos, alte und neue Zeitungsausschnitte mit einer

kurzen Beschreibung
per E-Mail.


Christbaumversteigerung

Screenshot 2016-01-21 16.08.41

„Vielen Dank an die RED DEVILS die jedes Jahr auf ihrer Abschlußfeier ihren Tannenbaum versteigern. Der Erlös ging in diesem Jahr an meinen Bruder Moritz der im September beim Frohburger Dreieck Rennen schwer gestürzt ist und nun im Rollstuhl sitzen wird. Rocker haben halt immer ein gutes Herz!!! Vielen Dank Jungs und ganz besonders an ihren Präsi Litze!!!“ (Ausschitt aus Facebook)

quelle


Weil Sina leben muss

(….) Die Besucher staunen über die rund dreihundert Motorräder, die nahe dem Schulgelände geparkt sind. „Meine Tochter ist mit Sina befreundet“, sagt dazu Siggi Pfeffer, Kamp-Lintforter und Präsident des Gremium Motorrad-Clubs Krefeld. „Viele von uns haben selbst Kinder und wollen helfen.“

Motorradclub hilft dem kranken Niklas

onlineImage

Krefeld. Ein wirklich handfestes Ergebnis hat das kleine, nur 24 Mitglieder zählende Krefelder Chapter des internationalen Motorradclubs Gremium bei seiner ersten Benefizveranstaltung erzielt: 7394 Euro und 50 Cent kamen an Spenden beim Rockkonzert für den an Lungenkrebs erkrankten Niklas Winter zusammen.

quelle

(PS: Gremium MC Rhein Area schreib zum Artikel: „Wir haben den Jungen zwei Jahre unterstützt bis zum Tod !“


Rocker eilten zur Hilfe – Bub (3) stirbt nach Sturz in Bach

Bad Kreuznach – Ein Bub aus Bayern ist im Urlaub nach einem Sturz in einen Bach gestorben. Mitglieder des Rocker-Clubs „Outlaws“ hatten den Jungen zunächst gerettet. (….) An der anschließenden Rettungsaktion beteiligten sich mehrere Menschen, auch Mitglieder des Rockerclubs Outlaws, die ihr Clubheim in der Nähe des Campingplatzes hatten. Die Outlaws hätten, „professionelle Hilfe“ geleistet, so die Polizei.

quelle


Biker spenden für den guten Zweck

Okt20

Düsseldorf. Röhrende Motoren, zünftige Rockmusik, Ponyreiten und Spendensammeln – diese kuriose Mischung gab es am Wochenende auf dem ersten Aktionstag der “Sons of Charity” an der Galopprennbahn Grafenberg.

weiter


Datum: 27.09.2014
Ort: Dillingen, Clubhaus MC Roadrunners Pachten, Bruchweg 55
Beginn: 17 Uhr

“Hilfe für Thomas” ist eine Hilfsaktion der MC Roadrunners Pachten überschrieben. Der Motorradclub organisiert am Samstag 27.September, ab 18 Uhr eine Spendenparty mit Live Band und Feuershow am Clubhaus in Dillingen. Dieses Geld wird für eine Große Typisierungsaktion verwendet die am Sonntag, 5. Oktober, von 13 bis 17 Uhr in der Stadthalle Dillingen die in Zusammenarbeit mit der Stefan-Morsch-Stiftung stattfindet!

An dem Tag der Spendenparty findet von 17 bis 18 Uhr eine Info-Veranstaltung der Stefan-MorschStiftung zu diesem Thema in unserm Clubhaus statt.

quelle

Biker kämpfen für todkranken Bruder

Thomas (52), ein Mitglied der Roadrunners, hat Leukämie. Präsident Daniel Steffen: „Er hatte den Krebs schon besiegt, jetzt kommt er zurück.“

Zum Zeitungsbericht



Daumen hoch für den kleinen Jason

Dorfen – Mit einem so genannten Poker Run haben am Samstag knapp 100 Biker der vier Motorradclubs US Rangers Dorfen, MC Wind & Fire Schweinshub, First Selection Hohenlinden und Clan Moosburg Geld für den schwerkranken Jason gesammelt. (….)  Insgesamt kamen über 1600 Euro zusammen.

weiter


Sternfahrt: Biker helfen kleinem Gabriel

Bei der Sternfahrt sammelte der Motorradclub NÖ-Nord Spenden für den dreieinhalbjährigen Gabriel Spitznagel, der mehrfach schwerstbehindert ist.

Mehr als 230 Motorräder bzw. Fahrer und viele Beifahrer waren bei der Sternfahrt dabei. Ein großes Dankeschön richtet der Club an alle Firmen, die die Aktion mit Sachspenden unterstützt haben. Zusätzlich sammelten Gäste vom Cafe Twin aus Groß-Engersdorf insgesamt € 2.500. Bei der Sternfahrt kam eine Summe von € 6.500 zusammen. Die vorläufige Gesamtsumme von € 9000 konnte an Michaela Spitznagl, die alleinerziehende Mutter von Gabriel, übergeben werden. Mehr Infos zur Aktion und Fotos unter www.mrc-noe-nord.at.

quelle


Harley-Fahrer machen sich für Schwache stark

Rund 300 Feuerstuhl-Piloten stellen sich unter dem Motto “Laut für die Leisen, stark für die Schwachen” in den Dienst einer guten Sache und sammeln für Kinder, die an einer seltenen Muskelschwächekrankheit leiden.

weiter


Biker im Kampf gegen Kinderpornografie

(….) Der eingetragene Verein „Biker against childporn and abuse“, kurz BACAA, hat sich vor allem den Kampf gegen Kinderpornografie und Missbrauch auf die Fahnen geschrieben.

weiter


16. Eichsfelder Bikertag am 6. September für krebskranke Kinder

Aus einer kleinen Erkundungsfahrt für Motorradfreunde aus Braunschweig hat sich eine große Benefiztour entwickelt, die weit über die Region hinausstrahlt und ihresgleichen sucht: der Eichsfelder Bikertag. Zum 16. Mal findet er am Sonnabend, 6. September, statt.

Heiße Öfen fahren für guten Zweck vor

Insgesamt sind es dieses Mal 1111 Euro geworden, die Axel Schwirtz und Uta Flores am Donnerstag an Uwe Schubert vom Verein Kinderaugen e. V. in Form von symbolischen Geldscheinen übergaben. Der stolze Betrag ist bereits auf dem Konto des Vereins. Uwe Schubert bedankte sich im Namen des Vereins recht herzlich.

http://www.nwzonline.de/


Viele Menschen fürchten sich vor Biker-Gangs. Mit ihnen assoziiert man häufig Gewalt und Kriminalität. Doch man sollte nie zu voreilig über andere urteilen…

Diese Biker-Gang schüchtert ganz bewusst Menschen ein. Doch sie hat es nur auf Personen abgesehen, die es wagen, sich an Kindern zu vergreifen.

Die Bikers Against Child Abuse International haben eine Mission: Unschuldige Opfer von Kindesmissbrauch zu beschützen.

http://www.heftig.de/bikers-against-child-abuse/


Biker-Sternfahrt für das Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Rückblende: Am 18. Mai 2007 starb Jörg Nicolaisen. Er war Mitglied der Hanse-Biker Hamburg und unermüdlicher Spendensammler für das Kinderkrebszentrum.
Ihm zu Ehren treffen sich die Biker seitdem einmal im Jahr „auf der Britsch“, wie es im besten Werner-Deutsch heißt.  Quelle

http://www.charity-sternfahrt.de/


Eine Biker Gang sorgt dafür, dass ein elfjähriger, krebskranker Junge den besten Geburtstag seines Lebens hat. 

 Das ist Gage Driskell. Er musste lange gegen seinen Gehirntumor ankämpfen. Am Montag – seinem elften Geburtstag – fragte er seinen Vater Jake, ob er mit zu einem Motorradrennen dürfe.

weiter


Rund 30 Motorradfahrer treffen sich, um in Eglofs Blut zu spenden

ARGENBÜHL ARGENBÜHL (vs) – Ein kleines Jubiläum haben die Freunde des Motorradsports von Argenbühl am Freitag feiern können: Zum fünften Mal trafen sie sich in der Dorfmitte Ratzenried, um zusammen nach Eglofs zu fahren und dort Blut zu spenden. Motor war und ist Erwin Köbach, der Vorsitzende des Motorradclubs Argenbühl mit Sitz in Ratzenried. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass mit Blutspenden Leben gerettet wird“, so die Intention. Immer eingedenk, „dass wir selber in die Situation kommen könnten, auf Fremdblut angewiesen zu sein“.

weiter


Biker spenden 4.272 Euro für die Reittherapie

NORDKIRCHEN – „Wir sind nicht nur die, die laut durch den Ort brettern“, erklärt Steffi Müller, Besitzerin des Biker-Clubs Nordkirchen, und macht darauf aufmerksam, dass man auch gezielt etwas für die jungen Menschen vor Ort mache.

weiter


Freeway Riders spenden für Arche Noah

Alle Jahre wieder… sorgt der Wattenscheider Motorrad-Club „Freeway Riders“ für ein besonderes Geschenk. Das Kinderhospiz „Arche Noah“ am Marienhospital in Gelsenkirchen bekommt den Erlös aus aus dem Benefiz-Event „Toy Run“, das die Biker jeweils im Sommer – meist Ende August – auf dem Clubgelände in der ehemaligen Schnapsbrennerei Schulte Kemna in Leithe veranstalten.

weiter


Biker spenden 35 500 Euro

Düsseldorf. Am 25. Mai fand der sechste Biker4Kids Motorradkorso statt. Gestern kam es dann zur Spendenübergabe an den Deutschen Kinderhospizverein e.V. Insgesamt 2000 Motorradfahrer aus NRW und angrenzenden Bundesländern nahmen an der Spendenaktion am 25. Mai teil.

weiter


Road Eagle MC zeigen sich von spendabler Seite. 500 Euro für die Tafel Mühldorf

Daumen hoch für die Mitglieder der Road Eagle Altötting, die kürzlich der Tafel in Mühldorf 500 Euro spendeten. Maria, die Ehefrau eines Road Eagle, steckt hinter dieser tollen Aktion.  “Einige unserer Frauen arbeiten im sozialen Bereich, so bekommen wir durchaus hautnah mit, mit welchen Problemen manche Menschen zu kämpfen haben”, so Gerald Sturm. Er überreichte der stellvertretenden Leiterin der Mühldorfer Tafel, Manuela Rösler, den Betrag, der auf einer Geburtstagsparty der Road Eagle gesammelt wurde. Das Geld wird für verschiedene Anschaffungen, wie neue Regale, oder auch teilweise für die Miete verwendet.

quelle


Weitere „Bausteine“ für das Tierheim

(….) Weitere Bausteine haben zudem die Motorradfahrer beigesteuert. Der amerikanische „Kingz Motorrad Club“ mit regionalem Sitz in Grafenwöhr stellte einen Motorradparcours auf die Beine. Die Anmeldegebühr der teilnehmenden Biker spendete der Verein dem Tierheim. Der Motoradclub möchte mit der Aktion das Tierheim und die Arbeit der Helfer unterstützen. Er möchte aber auch auf diese Weise Danke sagen, für die im Tierheim aufgenommenen Tiere, die von amerikanischen Familien abgegeben werden, wenn sie Deutschland wieder in Richtung USA verlassen.

weiter


Motorräder knattern Geld in die Kasse

Harte Jungs, taffe Mädels: Mit ihren Motorrädern brummen am Samstag Hunderte Biker durch die Universitätsstadt und den Landkreis, um bei der 14. Auflage des “Toy Runs” Spenden für kranke Kinder zu sammeln.

weiter


Rocker, Biker und Motorrad Freunde: Blutspendenaktion

weiter


Rocker spenden Blut für den guten Zweck

Sie tragen schwarze Lederkluft und dunkle Brillen, kommen mit schweren Motorrädern daher und machen auf den einen oder anderen einen durchaus furchteinflößenden Eindruck. Auch ihr Name, „The Living Dead“, in roter Schrift auf der Kluft aufgestickt, ist nicht gerade vertrauenserweckend. Aber…..

weiter


Motorradclub feierte in Witzenhausen und spendete

Witzenhausen. Harte Schale, gutes Herz. So präsentierten sich am Samstag die Mitglieder des Witzenhäuser Motorradclubs (MC) Rolling Danger und zahlreicher befreundeter Motorradclubs, die ihr Treffen ganz dem guten Zweck widmeten.

weiter


VIDEO: Harley-Davidson Charity-Tour 2013

Die große Harley-Davidson Charity-Österreich Tour 2013 hat begonnen. Schon zum 18. Mal tourt der Harley-Charity Tross für muskelkranke Kinder durch Österreich um Spenden im wahrsten Sinne des Wortes einzufahren.

Zum Video


Erdbebenhilfe – BIKER für Bohol

Eric Büel vom Bohol Bikers MC, ei…n schweizer Bruder, der auf Bohol lebt, hat sich mit einem Aufruf an die Biker Szene gewandt. Das größte Problem für Spenden auf den Philippinen ist die Korruption. Keiner Organisation, keinem Bürgermeister, keinem Pfaffe ist dort zu trauen, deshalb möchte Eric eine private Spendenaktion ins Leben rufen.

weiter


Motorradfans laden zu großer Benefiz-Veranstaltung nach Bischhausen ein

Witzenhausen. „Biker helfen krebskranken Kindern“, heißt es am Samstag, 11. Mai, ab 9 Uhr im Witzenhäuser Stadtteil Bischhausen (Mündener Straße). Initiator und Schirmherr der Aktion ist Karsten Schulz (53) aus Hemeln, Gastgeber ist der Witzenhäuser Motorradclub Rolling Danger, der 1972 gegründet wurde.

weiter


Motorradfahrer sammeln 2800 Euro

Witzenhausen. 2800 Euro. Das ist die stolze Summe, die am Samstag bei der Benefizaktion „Biker und Triker helfen krebskranken Kindern“ zusammenkam, die in der Witzenhäuser Innenstadt und auf dem Gelände des Motorradclubs Rolling Danger veranstaltet wurde.

weiter


Harley Davidson-Fahrer sammeln Spenden

Seit 18 Jahren touren bis zu 300 Harley Davidson-Fahrer alljährlich durch Österreich, um Spenden zu sammeln und damit zu helfen. Im Vorjahr sind bei der Tour 330.000 Euro zusammengekommen.

weiter


Aus Rockern werden humanitäre Helfer: United Tribuns helfen Balkan-Fluthelfern.

Was sich zurzeit in der Rockerszene abspielt, ist mit Sicherheit ein außergewöhnlicher Vorgang. Der Öffentlichkeit und den Medien ist die Balkan-Streetgang United Tribuns vor allem als aggressive und kriminelle Türsteher-Vereinigung bekannt. Immer wieder traten mehrere Mitglieder mit Gewaltdelikten in Erscheinung. Ihr martialisches Auftreten soll bewusst einschüchtern. Doch nun rufen die „harten Jungs“ zum Helfen auf. Die Aktion kommt innerhalb der Szene gut an. Viele wollen eine gute Tat leisten.

weiter


Diese Rocker helfen weiter

Bremen. Wer Rocker hört, denkt meist an gefürchtete Gangs wie die Hells Angels. Es gibt aber auch andere Clubs: Bei den Blauen Rittern fahren nur die guten Jungs mit – Polizisten, Zollbeamte, Justizangestellte. Die Rocker zeigen ihre soziale Ader und kämpfen für Toleranz.

weiter


 Rocker helfen Flutopfer

Colditz- Überraschung in den vom Hochwasser verwüsteten Mulde-Dörfern bei Colditz: Rund 50 Rocker der Hells Angels und der Harley Owners Group (HOG) ritten am Sonnabend im Flutgebiet ein und halfen Anwohnern und Feuerwehr beim Aufräumen.

Tanndorfer Feuerwehr-Chef Mathias Kirchhof: ” Wir hatten bei der Gemeinde beim Krisenstab 30 Helfer beantragt – bekommen haben wir keinen einzigen” Für ihn waren die Biker die einzige Hilfe!

http://josefblog.ledehcs.de/?p=2841


Harley Davidson-Fahrer sammeln Spenden

Seit 18 Jahren touren bis zu 300 Harley Davidson-Fahrer alljährlich durch Österreich, um Spenden zu sammeln und damit zu helfen. Im Vorjahr sind bei der Tour 330.000 Euro zusammengekommen.

http://burgenland.orf.at


Motorradfahrer demonstrieren ihr Herz für Kinder

„Urlaub für die kranken Kinder – Erholung für die ganze Familie“: So lautet das Motto, unter dem Biker des Vereins „Toy Run Marburg“ auf die Situation nierenkranker Kinder aufmerksam machten.

http://www.op-marburg.de


Hilfe für krebskranke Kinder

Spendenübergabe des Hanse Jamboree e.V.

Spendenübergabe im Hospiz in Dormagen.
Anlässlich unserer Wild West Show im Mai konnten wir nun vor kurzem die großartige Spende in Höhe von 800 € übergeben. Im Hospiz arbeiten viele fleissige und unermüdliche Helfer und Helferinnen mit großem Engagemant seit Jahren und begleiten Sterbende ehrenamtlich, teilweise über lange Zeiträume, bis hin zum Tod. Dieser Einsatz zollte uns großen Respekt ab und so freuten wir uns diese Menschen kennenzulernen und durch unsere Spende wenigstens finanziell ein wenig dazu beizutragen. Kaffee gab es zwar nicht, aber die besten Wünsche und ein herzliches Danke an alle die durch Ihre Spende dazu beigetragen haben! Von

Freeway Flemmy

»Blue Knights« spendeten zum Zehnjährigen


Motorradclub „Angeli-Negri“ verlegte neuen Fußboden und strich Wände und Decke

Mitglieder des Motorradclubs „Angeli-Negri“ renovierten den Krabbelgruppen-Raum von „Pro Kind“ im Alten Rathaus am Marktplatz

http://www.morgenweb.de/region/bergstrasser-anzeiger/zwingenberg/rocker-renovierten-krabbelgruppen-raum-1.553507


Hells Angels Step Up To Help At St. Anthonys


In Gerolstein spenden der Reservistenverband der Bundeswehr und der Motorrad-Club Rats den Erlös ihres gemeinsamen Sommerfestes an den Kindergarten am Alten Markt. Der verwendet das Geld zur Anschaffung von Spielzeug.


Bambi 2011: Auch Aachener «Angels» jubeln mit RehTränen, Lob und harsche Worte: Am Mittwochabend ging die 63. Verleihung in Wiesbaden über die Bühne. Unter den Geehrten waren auch die Aachener Rocker von der «Hazienda Arche Noah», die für ihr soziales Engagement geehrt wurden.


Ein Bambi für die Aachener «Hazienda Arche Noah» 10.11.2011

 Aachen. Zwei Sachen hat Leines sich für heute Abend fest vorgenommen: «Ich will in der Nähe von Helmut Schmidt rauchen», sagt er. «Und ich will mir mit Thomas Gottschalk einen trinken.» Die Chancen, dass das eintrifft, stehen gut. Denn Leines, der bürgerlich Uwe-Edmund Gaworski (51) heißt, erhält in Wiesbaden für sein Ehrenamt den Medienpreis «Bambi» – genau wie Alt-Bundeskanzler Schmidt und Moderator Gottschalk. Als erster Aachener überhaupt. Leines‘ Lebenswerk ist der Ort, an dem die Engel Lederwesten tragen. Ein Kieselweg schlängelt sich von Hütte zu Hütte, vorbei an der Feuerstelle und den Spielgeräten, und ein bisschen wähnt sich der Besucher der Hazienda Arche Noah in einem ruhigen Dörfchen. Einem Dörfchen, dessen Idylle nur gestört wird, wenn die Kinder auf dem Piratenschiff toben, oder wenn ihr Lachen über dem behindertengerechten Baumhaus schwebt. Oder wenn Leines und seine Engel auf ihren Motorrädern vorfahren. Früher war hier mal der erste Aachener Tierpark, dann kamen die Biker vom Motorradclub «Street Angels», deren Vereinsheim noch immer an der Linterststraße steht. Leines ist ihr stellvertretender Anführer. Und er hat den Verein «Hazienda Arche Noah» gegründet. «Wir kümmern uns um kranke Kinder und deren Eltern», sagt Leines. Die Kinder haben ADHS, leiden am Down-Syndrom oder sind krebskrank.


Weiter:  



22.10.2011- Rocker helfen


Spendenübergabe des Hanse-Jamboree e.V.Am 15.09. war es wieder soweit. Mit Sondergenehmigung der Klinikleitung des Hamburger Universitätskrankenhauses Eppendorf fuhren die Biker des Hanse-Jamboree e.V. auf das Krankenhausgelände um direkt an der Station der Kinderonkologie ihren diesjährigen Scheck über 5568,- Euro zu überreichen

 http://www.hanse-jamboree.de/


Die „Freeway Riders


 

25.09.20011 – Harte Rocker mit weichem Herz Wattenscheid. Harte Rocker mit weichem Herz: Die „Freeway Riders“ Wattenscheid spenden seit Jahren den Erlös ihres Sommer-Kinderfestes, das sie groß im und am Clubheim auf dem ehemaligen Gelände von Schulte-Kemna in Leithe feiern, für einen guten Zweck.
Diesmal bedachte die Motorrad-Gruppe um Klaus „Hüpper“ Wagner die „Arche Noah“ am Marienhospital in Gelsenkirchen-Ückendorf. Die Einrichtung ist eine Verbindung aus Kinderhospiz und Kurzzeiteinrichtung für unheilbar oder schwerst erkrankte behinderte Kinder. Der dortige Förderverein freute sich über 600 Euro.
http://www.derwesten.de


(04.09.2011 Aufgeladen) Die BLUE KNIGHTS GERMANY unterstützen“KLEINE HERZEN HANNOVER“


30.08.2011 Haus Maria-Hilf: Jubiläum mit Krad und Leder (Gremium MC)


Harte Jungs mit einem Herz für Kinder

 

 

15.08.2011 – Brandenburg – Biker aus ganz Deutschland sind der Einladung des Brandenburger Motorrad Clubs Seth Typhon gefolgt und am Wochenende nach Gollwitz angereist. Drei Tage lang nahmen 300 Motorradfans eine Wiese am Ortsrand in Beschlag, um gemeinsam das „Rock and Bike Weekend“ zu feiern.


Motorradfreunde übergeben 1111,11 Euro an Verein Krebskranke Kinder

Der Motorradgottesdienst der Motorradfreunde Steinfels in Hütten ist in der ganzen nördlichen Oberpfalz bekannt. Bekannt ist auch, dass die Spenden jedes Jahr einem gemeinnützigen Zweck zugute kommen. Sehr groß war die Anteilnahme der vielen Biker, als der katholische Pfarrer Armin Spießl und der evangelische Seelsorger Günter Daum vom Schicksal der 18-jährigen Tamara berichteten. Die Spenden der Kollekte rundete der Verein auf 1111,11 Euro auf. Doch leider sollte Tamara dies nicht mehr erleben. Wenige Tage nach dem Gottesdienst erlag sie ihrer Krankheit. Nach Rücksprache mit der Familie beschlossen die Motorradfreunde, den Vorschlag von Tamaras Mutter anzunehmen und den Betrag an den Verein Krebskranke Kinder Oberpfalz-Nord zu spenden, der sich auch zuletzt um Tamara gekümmert hat. Sie ist zuversichtlich, dass „so meine Tochter vielleicht auch noch etwas Gutes tun kann“.

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2833007-127-biker_fahren_mit_spende_vor,1,0.html


Hazienda Arche Noah – und die Rocker


Biker spenden Blut


Eine Begegnung der besonderen Art führte am vergangenen Samstag, 11. Juni 2011, das Team des Blutspendedienstes der Einrichtung für Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale) nach Barby (Salzlandkreis). Im Rahmen der Geburtstagsfeier des „Motorsportclub Bull Skull“ wurde zur Blutspende aufgerufen. Und so waren es denn auch überwiegend Biker, die sich zum Aderlass begaben. Bei der sogenannten „Blutrallye“, so die Organisatoren, gehe es darum, Blut zu spenden, um andere Biker oder die, die es nötig haben, zu unterstützen.
http://www.medizin.uni-halle.de/?cid=15186


Biker übergaben Werkbank als Spende


BOIZENBURG – Besuch von richtigen Rockern bekam in diesen Tagen die DRK-Kita an der Quöbbe. Und die Männer vom Parchimer RT-Club waren nicht nur auf der Durchreise zu einem Motorradtreffen, die Jungs hatten auch für die Kinder etwas mitgebracht. Eine komplett ausgestattete Werkbank mit Werkzeug und vor allem vielen Nägeln übergaben Maik Reinke und Bernd Schmidt als Spende. Die Werkbank im Wert von mehreren Hundert Euro soll dazu dienen, die motorischen Fähigkeiten der Kinder zu schulen. Das Geld für die Spende wurde im Club binnen weniger Wochen gesammelt. Der Spendenwunsch war über Eltern an einen der Motorradfahrer herangetragen worden. Die Werkbank bekam einen Ehrenplatz in der noch jungen Kindereinrichtung, die u. a. einen integrativen Ansatz verfolgt. Für den Parchimer RT-Club, der vom 17. bis 19. Juni groß seinen 30. Geburtstag feiert, ist die Spende nichts Ungewöhnliches. Nachwuchsarbeit hat für den MC schon zu DDR-Zeiten eine große Rolle gespielt. Und dabei ist es geblieben.

http://www.svz.de


1. Passauer Benefiz Motorradkorso von 4riders.de

http://www.street-triple-forum.de/


Motorradclub Toy Run Sternfahrt Schweinfurt Unterfranken 2009


Biker spenden Spielsachen für Heimkinder

17. Toy Run in BerlinVom 21. bis 22. Mai 2011 findet der 17. Toy Run in Berlin statt. Austragungsort ist in diesem Jahr die Havelbaude in Hohen Neuendorf. 


Freeway Riders Für die Tafel stark gemacht

Wattenscheid – Wenn Plüsch- und Kuscheltiere auf heißen Öfen posieren, dann zeigen die harten Jungs des Motorrad-Clubs „Freeway Riders“ ihr weiches Herz.
Vor ihrem Clubheim in Leithe gaben sie diesmal wieder für die Wattenscheider Tafel Gas. Auf dem Fabrikgelände, wo einst der Weizenjunge geboren worden war, goss es am Samstagnachmittag aus Kübeln. Und dennoch hatten wieder zahlreiche zwei- und vierrädrig motorisierte Besucher aus Nah und Fern den Weg zur Kemnastraße gefunden. „Nach zehn Jahren ist unsere Benefizveranstaltung etabliert, da kommen die Leute auch bei miesem Wetter“, freute sich das Vorstandsmitglied der Freeway Riders, „Hüpper“, alias Klaus Wagner. Der 52-jährige Wattenscheider hatte den heute bundesweit rund 500 Mitglieder zählenden Motorradclub vor 36 Jahren aus der Taufe gehoben, und sich irgendwann gedacht, dass es ihm und seinen harten Jungs gut zu Gesicht stehen würde, sich für schwächere Zeitgenossen stark zu machen. Und warum wird in diesem Jahr die Wattenscheider Tafel zum zweiten Mal begünstigt? „Ich war mal da und habe eine alte Frau getroffen, deren Rente nicht ausreichte, um über die Runden zu kommen. Sie war froh, dort Brot und ein paar andere Lebensmittel zu bekommen. Da habe ich gedacht, dass wir was tun müssen, zumal auch immer mehr Kinder von der Tafel versorgt werden müssen.“

http://www.derwesten.de/staedte/wattenscheid/Fuer-die-Tafel-stark-gemacht-id3628537.html



Rocker Biker Benefiz

Rocker und Biker werden in der Regel von der Öffentlichkeit verpönt, und mit Gewalt und Randale in Einklang gebracht.. Nicht so bei uns in Aachen auf der Hazienda Arche Noah. Dort helfen Rocker und Biker krebskranken und schwerkranken Kindern unter dem Vorsitz von Jenny Kersten und Leines.
Das Hilfsprojekt Arche Noah auf der Lintertstraße 111 ist ein gemeinnütziger Verein, bestehend aus aktiven und ehrenamtlichen Mitgliedern, die einen naturnahen Spielraum für krebskranke und schwerkranke Kinder geschaffen haben – Kranken und Schwachen helfen, im Einklang mit der Natur.
Dieser Ort der Erholung und Entspannung ist sowohl für die kranken Kinder, als auch für deren Eltern und Familien geschaffen. Viele Spielstationen und Übernachtungsmöglichkeiten geben die Möglichkeit, ein wenig dem Alltag des Krankheitsverlaufs zu entschwinden und Kraft zu tanken. Ganz dem Motto „Rocker und Biker gegen Krebs“ engagieren sich die Mitglieder mit Projekten und Hilfsaktionen.

http://www.baffy-scorpion.de



HILFSFONDS FÜR VERUNGLÜCKTE MOTORRADFAHRER E.V.


Biker spenden Blut

Beinhart zeigen sich Biker gern unterwegs. Sie verkleiden sich als Rocker und üben coole Gesten, geben sich lässig und abgebrüht. Wie lässig sie wirklich sind, beweisen die Mitglieder des Vereins Motorradfreunde “Beinhart” Pirna e.V. am Donnerstagabend in Berggießhübel. Sie haben sich beim DRK angemeldet, um gemeinsam Blut zu spenden. Etwa um 17.45 Uhr werden sie vor dem Parkhotel in Berggießhübel (Sebastian-Kneipp-Straße 11) erwartet, die Presse ist ebenfalls geladen.


“Den halben Liter Blut gebe ich gern. Es ist ein kleiner Piks mit großer Wirkung”, erklärt Honda-Fahrer Falk Schleich seine Teilnahme an dieser Aktion. Wer sich den Motorradfreunden am Donnerstag anschließen will, ist gern gesehen, sollte sich aber anmelden. Vielleicht ist das ja eine Aktion, die die Sachsenbiker aus Dresden nachahmenswert finden. Daraus könnte sich ein jährlicher Wettbewerb entwickeln…

http://blog.dnn-online.de/



Rocker pro Knochenmark spende -Motorradcorso in Aachen


Biker SaarLorLux e.V.“ spendet an Kinder-Hospizdienst Saar
Im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier, konnten die Mitglieder des „Biker SaarLorLux e.V.“, einen stolzen Betrag von 3250,- Euro an den Kinder-Hospizdienst Saar überreichen. Der, als gemeinnützig, anerkannte Verein „Biker SaarLorLux e.V.“ ist bereits seit ein paar Jahren keine unbekannte Größe in der saarländischen Motorradszene mehr. Das sich der Verein und seine zahlreichen Mitglieder zum Wohl Not leidender und bedürftiger Kinder am Rande unserer Gesellschaft einsetzt hat sich nicht nur unter Motorradfahrern herumgesprochen. Mittlerweile sind es einige Institutionen und betroffene Kinder, die sich seit 2007 über das rege Engagement der Biker freuen durften. Ganz gleich, ob es sich um notwendige Regenbekleidung, Freizeitgeräte, Delphin – Therapien, Wochenendfreizeiten von behinderten Kindern und Jugendlichen oder sozial benachteiligten Kindern handelt. Der Event „Biker für Kinder“ in Dillingen war auch 2010 ein voller Erfolg.
http://www.kinderhospizdienst-saar.de


6. Biker-Präventionstag am 15.05.2011

“BIKER spenden BLUT für BIKER”
Gemeinsam mit der Polizeiinspekion Hildesheim, dem THW Hildesheim, der Freiwilligen Feuerwehr Diekholzen, der Gemeinde Diekholzen, der Evangelischen Kirchengemeinde Diekholzen, dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. , sowie dem DRK Hildesheim-Marienburg wird am 15.05.2011 der 6. Biker-Präventionstag in Diekholzen auf dem Parkplatz an der B 243 am “Roten Berg” veranstaltet. Um 10:30 Uhr startet eine große Motorrad-Demonstrationsfahrt vom Platz des ADAC Verkehrssicherheitszentrums in Hannover-Laatzen (10:00 Uhr dort Treffpunkt – mit Kaffee) unter dem Motto “Gegen Raser am Roten Berg” in Richtung Diekholzen. Diese wird dann gemeinsam angeführt vom ADAC und der Polizei mit Polizeibegleitung zur B 3 nach Gronau und weiter über den “Roten Berg” geführt (Dauer ca. 90 Min.). Jeder, der diese Aktion unterstützen möchte, kann mitfahren. In Diekholzen wird den Bikern dann einiges geboten. Ab 12:00 Uhr werden sechs Rockbands in Folge auf der Bühne den Bikern und Gästen kräftig einheizen. In den Umbaupausen werden Interviews mit Mitgliedern von Motorrad-Clubs und des Präventionsteams geführt, außerdem besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Biker-Andacht.
http://aktuell.meinestadt.de

Leonberger Luftretter erhalten Spende von Motorrad-Club


Gestern statteten die 14 Mitglieder und fünf Helfer des Leonberger Motorrad-Clubs „Country Riders“ der Leonberger Station der DRF Luftrettung einen Besuch ab und überreichten eine großzügige Spende: Oliver Paletta, Schatzmeister des Clubs, übergab der Besatzung symbolisch einen Scheck in Höhe von 4.160 Euro. Der Motorrad-Club hatte im Rahmen seiner Teilnahme am Open-Air-Motorradfestival „glemseck 101“ Anfang September für die DRF Luftrettung gesammelt. Neben einer großen Tombola hatten die Biker eine Spendenbox aufgestellt und eine Helmaufbewahrung für die Motorradbesucher angeboten. „Wir wollten uns bei dem Fest aktiv einbringen. So ist die Idee entstanden, eine Spendenaktion für ´Christoph 41´ durchzuführen, um einen Beitrag für die Luftrettung zu leisten. Jeder Motorradfahrer kann einmal auf die schnelle Hilfe eines Rettungshubschraubers angewiesen sein.“, erläutert Oliver Paletta, der Initiator der Aktion, die Beweggründe für die Spende. Der Stationsleiter der Leonberger Station Peter Stromm bedankte sich für die großzügige Unterstützung und betonte: „Zuwendungen in dieser Höhe sind für uns etwas Besonderes. Die Spende leistet einen wichtigen Beitrag für unsere oft lebensrettende Arbeit“. Die engagierten Motorradfahrer nutzten nach der Scheckübergabe die Möglichkeit, einen Blick in den Leonberger Rettungshubschrauber zu werfen. Peter Stromm, selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer, berichtete aus dem Einsatzalltag als Luftretter.

https://www.drf-luftrettung.de/news-aus-standorten.html?&tx_ttnews[tt_news]=2741&tx_ttnews[backPid]=263&cHash=46279aabe707791de4794b197320fddd



http://urmelengel.npage.de/ehrenhafte_spender_19342602.html


ROCKER und
Kinderkrebshilfe hilft Hazienda Arche Noah

Benefiz Bikertreffen

Love Ride 18 Switzerland, Love Ride Switzerland ist eine Benefizveranstaltung zu Gunsten muskelkranker und behinderter Menschen. Der erzielte Erlös aus der Veranstaltung, sei es aus dem Ticket- und Souvenirverkauf oder durch die Essens- und Getränkeabgabe usw., kommt vollumfänglich den muskelkranken und behinderten Menschen zugute. Dies ist nur dank den ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern am Veranstaltungswochenende und mit der grosszügigen Unterstützung von zahlreichen Sponsoren möglich. Der Love Ride Switzerland ist sowohl die grösste Benefizveranstaltung dieser Art in Europa wie auch der grösste Anlass der schweizerischen Harley-Davidson-Szene.
Herzlich willkommen sind jedoch auch Fahrerinnen und Fahrer anderer Marken sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad. Den Höhepunkt des Tages bildet die Ausfahrt der Bikes, der eigentliche «Love Ride». Alle Infos unter:
http://www.loveride.ch/




Spende des Motorradclub MVMC

Zur Weihnachtszeit macht beschenken am meisten Spaß. So dachten sich die Mitglieder des MVMC (Military Veterans Motorcycle Club United States Bavarian Bunch Chapter) und überraschten die evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte Kunterbunt mit einem Scheck über 250 Euro. Die Biker um Präsident Gerhard Schnabel zeigten bereits öfters ihre Verbundenheit mit der Kindertagesstätte.

So konnten schon mehrere Spielzeug- und Geldspenden an die Kinder übergeben werden. Selbst bei der Umgestaltung des Außenbereiches waren sich die „harten Männer mit dem weichen Herzen“ nicht zu schade um kräftig mit anzupacken.

Kindertagesstättenleiterin Ines Gutt bedankte sich bei den Bikern für die großzügige Spende und wünschte allzeit eine unfallfreie Fahrt.

http://zeitung.grafenwoehr.com/


Blutspende-Event Glaubenberg 2010



Berlin Christmas Bike Tour


Kein einziges Rentier vorgespannt, aber 40 krachende Pferde unterm Hintern – in Berlin kommt der Weihnachtsmann dieses Jahr nicht klassisch mit dem Schlitten, sondern auf dem Motorrad, einer Indian Chopper mit 40 PS und 2-Zylinder-V-Motor. Auch der Weihnachtsengel an seiner Seite ist schwer motorisiert. Er fährt eine Harley „Sportster“. Und der Grinch daneben eine japanische Kawasaki VN 1600. Die härtesten Weihnachtsmänner kommen nicht vom Nordpol, sondern aus Steglitz. Seit zwölf Jahren verkleiden sich Goldschmied Bernd Masche (60) und seine Kumpels vom Verein „Santa Claus on Road“ immer im Advent als Weihnachtsmänner. „Das hat mal als Gag angefangen“, erklärt Bernd. „Früher sind wir einfach in den Kostümen durch die Stadt gefahren, nur so zum Spaß. Irgendwann wurden wir immer mehr und dachten, wir können damit auch etwas bewirken.“

http://www.berliner-helden.com/helden/haerter-die-helden-nie-klingen/


Vom harten Rocker zum sanften Helfer


Tomohiro Naritas Motorradladen ist zur Zentrale einer ungewöhnlichen Hilfsaktion für die japanischen Tsunami-Opfer geworden: Ehemalige Straßenkämpfer und Drogenabhängige versorgen die Menschen in den Geisterstädten der Katastrophenregion.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,757247,00.html


Biker-Spende für Saale-Finken in Harra

Harra. Bei den Knirpsen der Harraer Kindertagesstätte „Saale-Finken“ herrscht große Freude. Denn die Motorradfreunde des Bikerklubs „MC Pegasus 1979“ haben ihnen eine Spende von 200 Euro übergeben. „Wir werden das Geld für Spielgeräte mit nutzen“ meint Ines Kaden, stellvertretende Leiterin der Kindereinrichtung. Das Geld stammt vom Harraer Dorffest, das voriges Wochenende am Tivoli gefeiert wurde. Es ist eine seit Jahren gepflegte Tradition, dass die Biker dafür einige Trikes organisieren und damit Rundfahrten anbieten. Der Reinerlös nach Abzug der Benzinkosten geht stets an einen wohltätigen Zweck im Ort.

http://badlobenstein.thueringer-allgemeine.de/web/badlobenstein/startseite/detail/-/specific/Biker-Spende-fuer-Saale-Finken-in-Harra-1381049803


Projekt BIKER 4 MPS-KIDS

Auch dieses Jahr unterstützte uns Alex vom Biker´s in Ebersbach am 10. und 11.April mit einem 2 tägigen Saison-Opening incl. Mittelaltermarkt. Es war ein großer Erfolg für alle Beteiligten! An diese Stelle vielen herzlichen Dank an Alex, sein Team, und die Ausrichter der Mittelaltermarktes !

http://power4kids.org/


Karwitz-Lenzen (ck). Auch während des 25-jährigen Jubiläums-Treffens des „MC Excalibur” in Karwitz, haben die Biker wieder einen Spendentopf aufgestellt. Wie…


Karwitz-Lenzen (ck). Auch während des 25-jährigen Jubiläums-Treffens des „MC Excalibur” in Karwitz, haben die Biker wieder einen Spendentopf aufgestellt. Wie in jedem Jahr werden die Spenden an eine gemeinnützige Einrichtung der Gemeinde übergeben. Nach der Jugendfeuerwehr, den Löschkids und dem Jugendclub in den vergangenen Jahren, war in diesem Jahr der Spielkreis an der Reihe. Im Kreis der Kinder nahm Spielkreis-Leiterin Ursula Hanke die Spende in Höhe von 200 Euro in Empfang, die von Biker „3-D Odddo” übergeben wurde. Groß war die Freude der Kinder, als sie erfuhren, dass dafür unter anderem Duplo-Spielsteine gekauft werden sollen.http://www.hallo-nachbar-online.de/index.php?id=485&tx_ttnews[backPid]=471&tx_ttnews[tt_news]=107348&cHash=990997ebe0&type=98


Augsburger Motorradclub spendet € 3.500 für FFH-Projekt


Zwischen blitzendem Chrom, blankpolierten Trittbrettern und den phantasievoll dekorierten Tanks nagelneuer Harleymaschinen überreichte Franz Mertl, der Chef des Augsburger Harley-Motorradclubs Bavarian Westpoint Chapter einen Scheck in Höhe von € 3.500 an Werner Alig, den 1. Vorsitzenden des Fritz-Felsenstein-Haus e.V. Die Mitglieder des Motorradclubs, der zur weltweit organisierten Harley Owners Group gehört, stellen ihren diesjährigen Charity-Erlös dem Kompetenzzentrum für körperbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung und unterstützen so das aktuelle Förderstättenprojekt der Einrichtung.

http://www.myheimat.de/koenigsbrunn/politik/augsburger-motorradclub-spendet-3500-fuer-ffh-projekt-d21633.html



http://www.hansebiker.de/Fotos/Touren-2007/Joerg/HAN-060607.jpg/span>


DDevils Place TV Spezial – Spendenübergabe Kindernothilfe Saar


Biker fahren für guten Zweck

Die 13. „Harley Trophy“ findet an diesem Sonntag statt. 800 Motorräder werden von 13 bis 14.30 Uhr in einem Konvoi von Nedderfeld bis zur Großen Elbstraße fahren. Organisatorin Martina Heitzig sammelt wieder Spenden für den guten Zweck. Die Summe geht an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Biker-Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Gelände der Firma Harley-Davidson am Nedderfeld 96

http://www.abendblatt.de//a>


2000 EUR Spende bei Biker-Charity

Seit dem Vorjahr wird die Biker-Charity Tour veranstaltet und zählt mittlerweile zu den Benefizhöhepunkten in Marchtrenk. 78 Motorradfahrer und viele Beifahrer, darunter auch NR Hermann Krist, schwangen sich bei tollem Bikerwetter auf ihre Cruiser und Chopper und fuhren ca. 170 km von Machtrenk über Grünburg, Molln und Steinbach am Ziehberg zum schönen Almsee und zurück nach Oberlaab. Dass die coolen Biker ein Herz für kranke Kinder haben, sieht man an der Teilnehmernzahl und den Spenden. Heuer konnten EUR 2.000 an das Projekt Kumplgut übergeben werden. In Oberlaab bei Wels wird ein Erlebnishof für krebskranke Kinder errichtet, beim Tour-Abschluß in Oberlaab konnten sich alle Teilnehmer vom Fortschritt der Bauarbeiten überzeugen. Die Veranstalter MC Weißkirchen, ARBÖ Machtrenk und die Red Biker planen bereits die nächste Veranstaltung, denn direkt und konkret helfen macht Spaß!


Spende der Harley-Biker

Harley-Davidson-Club

Einen Scheck in Höhe von 3500 Euro überreichte der Harley-Davidson-Club Homburg am Nikolaustag an die Kinder der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätskliniken. Im Sommer hatte der Club sich zum Ziel gesetzt, den Erlös aus der dreitägigen Veranstaltung an Kinder zu spenden. Dietmar Schaaff vom Harley-Club und Bernhard Legrom vom „Hotel Bürgerhof“ übergaben den Scheck an Schwester Martina Jochum (Uniklinik), die sich dafür herzlich bedankte. Auch Bürgermeister Schöner begrüßte die wohltätige Aktion der Biker, gerade in der Vorweihnachtszeit.

http://www.homburg.de


Für Rolli-Rocker von Mudda

(Jeder hilft auf seine Weise)