Die schriftliche Urteilsbegründung lag erst einen Tag nach der gesetzlichen Frist vor: Wegen dieses Verfahrensfehlers des Vorsitzenden Richters Matthias Steinmann hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt das Urteil gegen den einstigen Rocker Arash R. (28) aufgehoben. Er war wegen der Schüsse auf einen Hells-Angels Boss zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Quelle: Peinliche Panne bei Gericht: Schüsse auf Hamburger Rockerboss: BGH hebt Urteil auf | MOPO.de